Chronik - Daten aus der Vereinsgeschichte

1967 
Oktober Die Vorgeschichte beginnt mit der Gründung einer Akkordeongruppe im Mandolinenverein unter der Leitung von Dieter Buderus. 

1969 
Gründung einer Jugendgruppe durch Doris Anders, die auch die Ausbildung übernimmt 

1973 
25. Mai Gründung des Akkordeon-Clubs durch 33 Gründungsmitglieder. Er hat acht Spieler in der Orchestergruppe und 36 Spieler im Jugend- und Schülerorchester. Die musikalische Leitung wird Doris Anders übertragen. Zum Jahresende hat der Club 140 Mitglieder, davon 66 passiv.
Juni Erster Auftritt beim Bürgerball in der Eichwaldhalle mit 45 Aktiven
2. Dezember Erstes Jugendkonzert in der Turnhalle der Cretzschmarschule 

1974 
4. Mai Erster Auftritt im Main-Taunus-Zentrum, anlässlich des zehnjährigen Bestehens des MTZ. Es folgten über die Jahre immer wieder viele schöne Auftritte am Springbrunnen. 

1975 
15. Juni Gemeinschaftskonzert der Akkordeonorchester mit dem Kinderchor der Sängervereinigung
Oktober Bildung des Schülerorchesters 

1976 
2. Oktober Erster von zehn Folklore-Abenden in der Eichwaldhalle. Bei diesen Veranstaltungen wirkten neben den Orchestern und Mitgliedern auch die Tanzgruppen der TSG, die Sängervereinigung, der Mandolinenverein und weitere Gäste mit. 

1977 
Mai Auftreten von drei Solisten (Sabine Ernst, Stefan Kunder und Petra Schweitzer) und des Jugendorchesters beim Musikwettstreit in Bensheim.
Der große Saal des Bürgerhauses wird neuer Probenraum des ACS. 

1978 
16. Juli Erstmals Konzert im neuen Bürgerhaus 

1979 
17. Februar Erste Faschingsdisco im Rathaussaal
4. – 11. April Konzertreise nach Finnland mit dem Frankfurter Akkordeonorchester „Akkordeana“ (Leitung: Rudolf Kircher). Konzerte in Helsinki und Kouvola mit dem „Paavo Tiusasen Harmonikkaorkesteri“. Die Veranstaltung in Helsinki in der Sibelius-Akademie wird vom finnischen Rundfunk aufgezeichnet.
1. Mai Erstmals findet die „1. Mai-Wanderung“ ins Kronthal statt. Diese Tradition wird über viele Jahre beibehalten.
26./27. Mai Konzert mit dem finnischen Orchester und Spielern der Akkordeana im Bürgerhaus und in Frankfurt
1. Dezember Beteiligung beim ersten Weihnachtsmarkt in Sulzbach, seitdem fester Bestandteil des Jahresprogramms 

1980 
17./18. Mai Beteiligung am Festkommers und am Festzug der Feuerwehr (Festwagen unter dem Motto „Musik kennt keine Grenzen!“) anlässlich ihres Jubiläums 

1982 
21. – 23. Mai Erste Orchesterfreizeit in der Domäne Hohlenfels 

1983 
Pfingsten Gemeinsamer Auftritt mit der Sängervereinigung anlässlich der Jumelage mit Pont-Sainte-Maxence 
18. September Konzert im Bürgerhaus zum zehnjährigen Bestehen des Clubs: „Zehn Jahre Akkordeonklänge in Sulzbach“ 

1984 
16. Oktober Vereinsausflug nach Trossingen mit Besichtigung der Hohner-Werke 

1985 
Juni/Juli 950-Jahr-Feier der Gemeinde Sulzbach. Beteiligung am Festzug mit dem Thema „Schulkinder von 1857“, Vorstellung des Vereins mit einer Ausstellung alter Instrumente. Teilnahme am erstmaligen Straßenfest, seitdem fester Bestandteil im Jahresprogramm des ACS
7./8. September Gutes Abschneiden beim Musikpreis von Herborn von Wolfgang Opitz (Elementarstufe), Sandra Müller, Ursula Ohrner und Karina Sigloch (Hauptstufe) 

1986 
8. Februar Erstmals Kinderfasching mit Faschingsumzug, Wahl einer Prinzessin und eines Prinzen, Kirschkern-Weitspucken und großem Kinderball in der Eichwaldhalle
25. April Aufnahme einer Verbindung mit dem Akkordeonverein in Zoznegg am Bodensee
Pfingsten Fahrt nach Frankreich mit Konzert in Pont-Sainte-Maxence 

1987 
13. Juni Verbindung mit Akkordeonorchester „Hans Thyssen“ aus Aachen und Konzert in Aachen
5. September Erstmalig Konzert im Rahmen der von der Gemeinde veranstalteten Reihe „Kultur im Park“ mit Beteiligung des Orchesters aus Aachen
Sandra Müller erreicht beim Musik-Wettbewerb „Tastenzauber“ des Südwestfunks die Endausscheidung und kommt als jüngste Teilnehmerin unter die besten 15 (von 635) bei der öffentlichen Aufführung in Koblenz. Sie wird von der Gemeinde mit einer Bronzemedaille geehrt. 

1988 
Fastnachtsdienstag Kinderfasching, erstmals am Fastnachtsdienstag
16.–19. Juni Fahrt nach Jablonec nad Jizerou mit dem Ersten und Zweiten Orchester. Der ACS ist einer der ersten Sulzbacher Verein in der Partnerstadt. Konzerte in Jablonec und Jilemnice. Wanderung im Riesengebirge und Besuch von Prag 

1989 
Pfingsten Fahrt nach Pont-Sainte-Maxence, Konzert
27./28. Mai Gegenbesuch in Zoznegg
29. Juni – 2. Juli Besuch des Kinderchores aus Jablonec, Konzert im Bürgerhaus und Auftritt des ACS mit dem Kinderchor auf der Bundesgartenschau in Frankfurt
Dezember Erste Ehrung für langjährige Aktive bei der Weihnachtsfeier 

1991 
15. September Konzert im Park mit Orchester aus Sielmingen bei Stuttgart. Sibille Kein übernimmt offiziell die Leitung des Jugendorchesters.
26./27. Oktober Fahrt nach Günzburg zum Wertungsspiel mit dem Zweiten Orchester und Holger Lerch und Kai Schmitt als Solisten
Dezember Besuch aus Jablonec, Konzert in der katholischen Kirche und Auftritt beim Weihnachtsmarkt in Frankfurt 

1992 
8. – 12. Januar Erstes, Zweites und Jugendorchester in Jablonec
12. Juni Konzert „Heimatbilder“ im Bürgerhaus mit Abendschoppen
Oktober Erneuter Besuch in Jablonec und Mitwirkung bei der Feier anlässlich der Fünf-Jahresfeier der Verschwisterung
17. – 21. Dezember Gegenbesuch aus Jablonec mit Konzerten in Sulzbach und im Augustinum
Miriam Möller und Andreas Schober werden beim „Musikpreis der Stadt Bensheim“ in der Hauptstufe mit „sehr gut“ bewertet und bei der Sulzbacher Ehrung mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. 

1993 
18. Juni Konzert „Folkloreimpressionen“ zum 20-jährigen Bestehen des Clubs mit Auftritt einer spanischen Tanzgruppe
21. – 27. Juli Fahrt zum internationalen Jugendfestival für Akkordeonorchester in Pécs (Ungarn) mit dem Jugend- und dem Zweiten Orchester 

1994 
Februar Erstmals Kinderfasching „Zirkus Carnevalli“ in der Eichwaldhalle
30. März Benefiz-Konzert im Holiday-Inn mit dem Kinderchor Mládí aus Jablonec und Manfred Maiworm als Gesangssolist 
Pfingsten Fahrt nach Jablonec und Prag
Dezember Sibille Kein übernimmt die musikalische Leitung im ACS. 

1995 
18. Juni Konzert im Park
9. Dezember Weihnachtskonzert in der evangelischen Kirche 

1996 
15. Juni Sommerkonzert mit dem Kinderchor Mládí und dem Kammerchor Satori im Bürgerhaus
7. Dezember Weihnachtskonzert mit dem Kammerchor Satori 

1997 
11. Juli „Tag der offenen Tür“ bei den Proben des ACS
20. Dezember Weihnachtskonzert gemeinsam mit dem „Musikspielring 1961 e. V. Sindlingen-Höchst“ 

1998 
30. April – 3. Mai Besuch und Konzert in Jablonec
11. Oktober Festveranstaltung mit Freundschaftsspielen zum 25jährigen Jubiläum des ACS in der Eichwaldhalle 

1999 
28. – 30. Mai Fahrt nach Jablonec anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Kinderchores Mládi 

2000 
28. Mai Sommerkonzert mit unseren Besuchern aus Jablonec
1. – 3. Juni „akkordeonfreie“ Vereinsfahrt nach Stuttgart
September Birgit Heyne beginnt als Akkordeonlehrerin und bietet neben dem Unterricht auch regelmäßige Schnupperkurse für interessierte Kinder an. 

2001 
Januar Birgit Heyne übernimmt das 2. Orchester
10. – 12. August Vereinsfahrt in den Elsaß 

2002 
23. – 25. August Vereinsfahrt nach Trier
Nach einigen Veränderungen haben wir jetzt ein kleines Jugendorchester, ein Orchester und ein Ensemble. 

2003 
25. Mai Frühlingskonzert
29. März Mitwirkung bei der Eröffnung des Frankfurter Hofes
13. Dezember Weihnachtskonzert, als Höhepunkt wurden die Sonate „Settima" von M. Uccillini und einige Sätze aus dem „F-Dur Konzert" von G. Ph. Telemann mit Violoncello und Blockflöte als Soloinstrumenten aufgeführt
Birgit Heyne wird musikalische Leiterin des ACS.
Bildung einen neuen Schülerensembles.
Bezug des neuen Archivs im Frankfurter Hof, hier finden nach der Sommerpause auch unsere Proben und der Unterreicht statt. 

2004 
18. Januar der Verein ist Ausrichter eines Konzertes von A-Train, der Landes-Akkordeon-Bigband-Hessen
10. April Auftritt im MTZ am Ostersamstag
13. Juni Sommerkonzert im Frankfurter Hof
18. Dezember Weihnachtskonzert in de katholischen Kirche. Höhepunkt ist die Aufführung des Werkes „Concerto per Violine" op 3/6 von A. Vivaldi mit Katharina Nilles an der Solovioline
Vorübergehende Schließung des Jugendorchesters zum Ende des Jahres 

2005 
22. Juli Vorspielnachmittag für die Eltern unserer Schüler
9. – 11. September Vereinsfahrt und Auftritt in Schönheide anlässlich der Feier zur 15-jährigen Städtepartnerschaft
17. September Herbstkonzert im Frankfurter Hof
17. Dezember Weihnachtskonzert in der kath. Kirche, dabei wurden auch mehrere Stücke zusammen mit der Sopranistin Beate Fritsch aufgeführt 

2006 
Januar Gründung eines neuen Schülerensembles, die schon bestehende Gruppe wird in Jugendensemble umbenannt
30. Juni Vorspielnachmittag für die Eltern unserer Schüler
9. Juli Sommerkonzert in Bürgerhaus, Platz an der Linde, Aufführung des „Konzertino in G-Dur" von Curt Mahr mit Marcel Nees, der das Solo-Akkordeon spielte
15. – 17. September Vereinsfahrt nach Würzburg
25. November der Verein ist Ausrichter eines Konzertes des Chors Vox Musicae aus Oberhöchstadt
16. Dezember Weihnachtskonzert in der katholischen Kirche, Höhepunkt war das dreisätzige „Concerto" op. 3/9 von Thomaso Albinoni. Die Solo-Oboe wurde von David Nilles, die Solo-Violine von Katharina Nilles gespielt 

2007 
3. Juni Sommerkonzert im Frankfurter Hof
9. Juni Auftritt in der Eichwaldhalle anlässlich der 20-jährigen Städtepartnerschaft mit Jablonec
30. Juni – 1. Juli Straßenfest in Sulzbach mit neuem Motto: „The Caribbean“; unsere Piraten sorgen für viel Aufsehen auf dem Fest 

22. September Vereinsausflug nach Gießen ins Mathematikum und Wetzlar 

8. Dezember Weihnachtskonzert in der katholischen Kirche. Aufführung des Solo-Akkordeonstücks „Concerto“ op. 31 von A. Volpi durch Marcel Nees 


2008 
5. Februar Kinderfasching, zum ersten Mal seit vielen Jahren mit neuem Motto: „Kinderfasching im Märchenwald“
3. Mai Auftritt in der Eichwaldhalle anlässlich der 25-jährigen Städtepartnerschaft mit Pont-Sainte-Maxence
8. Juni Sommerkonzert im Bürgerhaus, Platz an der Linde; Höhepunkt war die Aufführung des Stückes „Urlaubsbilder“ von Conti Eckert mit der vom Orchester hergestellten Fotostory „Familie Quetschkomod auf Reisen“

 
2009 
21. Juni Sommerkonzert im Bürgerhaus mit dem Thema „Kaffeehausmusik“. Musikalisch und kulinarisch lud das Orchester das Publikum in kaffeehäuslicher Atmosphäre zu einer Reise in die Vergangenheit ein 
13. Dezember Weihnachtskonzert in der katholischen Kirche unter dem Motto „Tag und Nacht“. Musikalischer Gast war David Nilles, der an der Oboe gemeinsam mit dem Orchester eine Romanze von Robert Schumann aufführte 
16. Dezember Beteiligung am Benefizkonzert der „Deutschen Ausländer- Gesellschaft“ im Bürgerhaus Schwalbach. Höhepunkt des Beitrags des ACS war die Aufführung des Stückes „A Christmas Festival“ von Leroy Anderson 

2010 
3. Januar Gemeinsam mit der Sängervereinigung und dem Mandolinenverein Ausrichtung eines Neujahrskonzerts in der Eichwaldhalle, Auftaktveranstaltung zur 975-Jahrfeier der Gemeinde Sulzbach, mit der obligatorische Neujahrskonzert-Zugabe, dem „Radetzky-Marsch“ von Strauss 
20. Juni Sommerkonzert im Bürgerzentrum Frankfurter Hof mit dem Thema „Das aktuelle Sportstudio“. Mit Bildern untermalt erklangen Werke, die mit dem Themenfeld Sport in Verbindung stehen. Zu einem Stück führte eine rhythmische Sportgymnastin eine eigens für dieses Konzert kreierte Choreographie auf. 
5. Dezember Weihnachtskonzert in der katholischen Kirche: „Vom Himmel hoch, ...“ In allmählich weichender Dunkelheit wurde das Konzert durch alle 16 Schüler des Vereins mit der Choralbearbeitung „Vom Himmel hoch, da komm ich her“ von Johann Pachelbel eröffnet  

2011 
18. Juni Sommerkonzert im Bürgerzentrum Frankfurter Hof mit dem Thema „Verbrechen in C-Moll - Ein musikalischer Krimiabend“. Umrahmt von bekannten „Krimi-Melodien“ wurde eine kleiner „Kriminalfall“ um die Sulzbacher Käsfraa gelöst 
30. Oktober Bei der Eröffnungsfeier des neuen Herrenhauses im Frankfurter Hof spielte das Orchester ausgewählte Unterhaltungsmusik 
11. Dezember Weihnachtskonzert in der katholischen Kirche: „Ein Kind geboren zu Bethlehem“. Mit diesem Choral, gesungen von Thomas Kempf, eröffneten das Schüler- und das Jugendensemble das Konzert 


2012 
24. Juni Sommerkonzert im Bürgerzentrum Frankfurter Hof mit dem Thema „Aktiv ... Charmant … Schwungvoll ... - Eine Reportage aus der Tanzschule“. Im Laufe des Konzertes führte der Moderator durch die unterschiedlichen Tanzformen zu denen jeweils ein passendes Stück erklang 
13. Oktober katholische Kirche Oberhöchstadt: Anlässlich der Hochzeit unserer beiden Mitspieler Thomas Kempf und Maike Marmotti übernahm das Orchester die komplette musikalische Gestaltung des Segnungsgottesdienstes 
16. Dezember Weihnachtskonzert in der katholischen Kirche: „Weihnachtszeit – Märchenzeit“. Eröffnet wurde das Konzert von der Solistin Nina Klieber, die außerdem noch drei weitere Solostücke spielte. Höhepunkt war die Aufführung der kompletten „Nussknackersuite“ von Tschaikowsky. Zwischen den Stücken wurden die einzelnen Märchen von einem „Märchenerzähler“ kurz vorgestellt

2013 
18. Mai Festabend anlässlich der 30-jährigen Städtepartnerschaft mit Pont-Sainte-Maxence in der Eichwaldhalle. Zusammen mit der Sängervereinigung sorgte das Orchester für die feierliche musikalische Umrahmung, die mit der deutschen und der französischen Nationalhymne endete 
22. Juni Sommerkonzert im Bürgerzentrum Frankfurter Hof: „Kino, Kino - Film ab ... Ton läuft ... Action“. Von Hans-Joachim Schiller durchs Programm geführt, konnte man die verschiedenen Stationen und Werke der Kinomusik genießen 
12. Oktober Trauungsgottesdienst in der katholischen Kirche St. Peter und Paul in Eltville. Anlässlich der Hochzeit unseres Mitspielers Andreas Schober übernahm das Orchester die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes 
15. Dezember Weihnachtskonzert in der katholischen Kirche unter dem Motto „Klassik zum Fest“. Höhepunkt war die Aufführung von vier Sätzen aus der L’Arlesienne Suite No. 1 und 2 von Georges Bizet